Wissenschaftler stellt Verbindung zwischen Cannabiskonsum und sexueller Dysfunktion her

Ein Joint. (Wikipedia / User: Erik Fenderson / gemeinfrei)
Ein Joint. (Wikipedia / User: Erik Fenderson / gemeinfrei)

Die jüngste medizinische Studie von Dr. Rany Shamloul von der Queen’s University, Kanada, zum Thema Cannabiskonsum und Sexualhygiene brachte zu Tage, dass Cannabiskonsum einen negativen Einfluss auf die sexuelle Leistungsfähigkeit des Mannes haben kann.

“Cannabis ist die weltweit am häufigsten konsumierte illegale Droge”, so Dr. Shamloul, postdoktoraler Stipendiat in der Abteilung Pharmakologie und Toxikologie. “Es wird außerdem sehr oft von jungen, sexuell aktiven Menschen eingenommen, denen nicht bewusst ist, was für gefährliche Auswirkungen das auf ihre sexuelle Gesundheit und Leistungsfähigkeit haben kann.”

Die neuesten Studien bei Tieren und In-Vitro-Laborversuchen haben neue negative Zusammenhänge zwischen Cannabiskonsum und Erektionsstörungen nachgewiesen, die frühere Meinungsverschiedenheiten zum Thema beenden könnten.

Obwohl es schon länger bekannt ist, dass Cannabis bestimmte Rezeptoren im Gehirn beeinträchtigen kann, wird jetzt vermutet, dass dieselben Rezeptoren auch im Penis vorhanden sind. Cannabiskonsum könnte somit auch auf die Rezeptoren im Penis einen entgegengesetzt Effekt haben, was es für den Mann schwieriger macht, eine Erektion zu bekommen und zu halten.

“Diese Ergebnisse werden das momentane Verständnis über Stärke des Einflusses von Cannabiskonsum auf die sexuelle Gesundheit verändern”, meint Dr. Shamloul.

In der Vergangenheit gab es nur wenige Studien, die die Auswirkungen von Cannabiskonsum auf die sexuelle Funktion des Mannes untersucht haben und viele davon lieferten auch noch kontroverse Ergebnisse. Während einige Studien darauf hinwiesen, dass Cannabis einen eher positiven Effekt auf die erektile Funktion hat, ergaben andere Studien das genaue Gegenteil.

Dr. Shamlouls Forschungsergebnisse werden in der nächsten Ausgabe des Journal of Sexual Medicine veröffentlicht werden.

Quelle: http://www.queensu.ca/news/articles/researcher-connects-cannabis-use-and-sexual-dysfunction

(SOM)

Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*