Bildveröffentlichung / Opportunity: Panorama des Perseverance Valley

Bildausschnitt aus dem Panorama des Perseverance Valley. (Credits: NASA / JPL-Caltech / Cornell / Arizona State Univ.)
Bildausschnitt aus dem Panorama des Perseverance Valley. (Credits: NASA / JPL-Caltech / Cornell / Arizona State Univ.)

Der Mars Exploration Rover Opportunity hat ein Panoramabild aufgenommen, bevor er in das obere Ende eines ausgespülten Tals fuhr, das den inneren Hang am Rand eines großen Kraters hinabführt.

Die Szene enthält eine breite Einbuchtung im Kamm des Kraterrandes, die ein Abflusskanal gewesen sein könnte, wo Wasser oder Eis oder Wind über den Rand hinweg in den Krater strömten. Die im Gebiet der Einbuchtung sichtbaren Fahrspuren wurden von Opportunity hinterlassen, als der Rover den dortigen Boden untersuchte und für seine weitere Routenplanung Bilder von dem Tal machte.

“Es ist eine erstaunliche Szene”, sagte der stellvertretende leitende Wissenschaftler des Opportunity Rovers, Ray Arvidson von der Washington University in St. Louis. “Man kann den mutmaßlichen Abflusskanal oben auf dem Perseverance Valley erkennen und etwas, das wie Kanäle aussieht, die von Felsen flankiert werden. Wir haben noch keine der in Frage kommenden Ursachen Wasser, Eis oder Wind ausgeschlossen.”

Opportunitys Panoramakamera (Pancam) machte die Einzelbilder der Szene während einer zweiwöchigen Fahrt im Juni 2017, als die Rover-Ingenieure einen temporären Fehler beim Stellmotor des linken Vorderrads diagnostizierten. Das Rad zeigte mehr als 30 Grad nach außen und drängte das Team dazu, das hier gezeigte “Verstauchter-Knöchel”-Panorama mit der Pancam zu erstellen. Beide Enden der Szene zeigen Bereiche des westlichen Randes am Endeavour Krater; das Blickfeld reicht von Norden nach Süden. In der Bildmitte ist Terrain knapp außerhalb des Kraters zu sehen.

Das Team war in der Lage, das Rad wieder gerade auszurichten, und Opportunity nutzt jetzt nur die Steuerungsmöglichkeiten der beiden Hinterräder. Der Stellmotor des rechten Vorderrads ist seit 2006 deaktiviert. Opportunity hat seit seiner Landung auf dem Mars im Jahr 2004 etwa 27,95 Meilen (circa 44,97 Kilometer) zurückgelegt.

Am 7. Juli 2017 fuhr Opportunity an den Ort innerhalb des Perseverance Valley, wo er drei Wochen verweilen wird, während der Mars von der Erde aus betrachtet fast hinter der Sonne vorbeiziehen wird, was die Radiokommunikation beeinflusst. Die derzeitige Position des Rovers liegt knapp außerhalb des Panoramabildes unter dem potenziellen Abflusskanal. Opportunity nutzt die Pancam, um eine weitere Weitwinkelansicht dieses Ortes aufzunehmen.

Nachdem im August die Kommunikation vollständig wiederaufgenommen wird, plant das Team, mit Opportunity im Perseverance Valley weiter hinabzufahren und etwas über die Prozesse zu erfahren, durch die es entstand.

Das komplette Panorama:

Panorama des Perseverance Valley. (Credits: NASA / JPL-Caltech / Cornell / Arizona State Univ.)
Panorama des Perseverance Valley. (Credits: NASA / JPL-Caltech / Cornell / Arizona State Univ.)

Eine größere Version der Aufnahme gibt es unter:
https://photojournal.jpl.nasa.gov/jpeg/PIA21723.jpg

Quelle

(THK)

Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*