Marsrover Opportunity bricht 40 Jahre alten Rekord

Diese Grafik veranschaulicht die Wegstrecken, die von verschiedenen Fahrzeugen auf dem Mond und Mars zurückgelegt wurden. Den internationalen Rekord hält noch der sowjetische Mondrover Lunochod 2. (NASA / JPL-Caltech)
Diese Grafik veranschaulicht die Wegstrecken, die von verschiedenen Fahrzeugen auf dem Mond und Mars zurückgelegt wurden. Den internationalen Rekord hält noch der sowjetische Mondrover Lunochod 2. (NASA / JPL-Caltech)

Als die Apollo-17-Astronauten Eugene Cernan und Harrison Schmitt im Dezember 1972 für drei Tage den Erdmond besuchten, fuhren sie mit ihrem Lunar Roving Vehicle 19,3 nautische Meilen (22,210 Meilen oder 35,744 Kilometer) – das war bis zum 16. Mai 2013 die weiteste Distanz, die ein NASA-Fahrzeug auf einer anderen Welt als der Erde zurückgelegt hat.

Das Operationsteam des Mars Exploration Rover Opportunity erhielt am 16. Mai die Bestätigung dafür, dass der Rover am Donnerstag 80 Meter weit gefahren war. Damit erhöhte sich die Gesamtstrecke, die er seit seiner Landung auf dem Mars im Januar 2004 zurückgelegt hat, auf 22,220 Meilen (35,760 Kilometer).

Cernan diskutierte diese Erwartung vor wenigen Tagen mit dem Opportunity-Teammitglied Jim Rice vom Goddard Space Flight Center der NASA in Greenbelt (Maryland). Der Astronaut der Apollo-17-Mission sagte: “Der von uns erreichte Rekord mit einem mobilen Fahrzeug wurde aufgestellt, um gebrochen zu werden und ich bin aufgeregt und stolz, den Stab an Opportunity übergeben zu können.”

Der internationale Rekord für die zurückgelegte Entfernung auf einer anderen Welt wird immer noch von dem ferngesteuerten Rover Lunochod 2 der Sowjetunion gehalten, der im Jahr 1973 ungefähr 23 Meilen (37 Kilometer) weit auf der Oberfläche des Mondes fuhr.

Opportunity begann vergangene Woche eine mehrwöchige Reise vom “Cape York”-Segment am Rand des Endeavour-Kraters, wo er seit Mitte 2011 gearbeitet hatte, in ein rund 1,4 Meilen (2,2 Kilometer) entferntes Gebiet namens “Solander Point”.

Das Jet Propulsion Laboratory, eine Abteilung des California Instititute of Technology in Pasadena, betreibt das Mars Exploration Rover Projekt für das Science Mission Directorate in Washington. Das JPL betreibt auch das Mars Science Laboratory Projekt und dessen Rover Curiosity, der im August 2012 auf dem Mars landete.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-166

(THK)

Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*