Der farbenfrohe Kragen der Kragenechse dient nicht nur der Show

Drohgebärde einer Kragenechse mit aufgestelltem Kragen. (Photo by David Hamilton)
Drohgebärde einer Kragenechse mit aufgestelltem Kragen. (Photo by David Hamilton)

Forscher haben entdeckt, dass die farbenprächtigen Kragen der berühmten Australischen Kragenechse (Chlamydosaurus kingii) benutzt werden können, um die Kampfgeschicklichkeit der Tiere vorherzusagen. In einer neuen Abhandlung berichten Wissenschaftler der Macquarie University und der Australian National University darüber, welche Merkmale zuverlässige Indikatoren für den Erfolg einer männlichen Kragenechse bei einem Kampf sind. Die Forschungsarbeit wurde im Journal Behavioral Ecology veröffentlicht.

Von den getesteten Merkmalen wurden zwei als entscheidend für den Kampferfolg identifiziert: die Körpermasse und die Helligkeit der Kragenfarbe. Erwartungsgemäß half eine größere Masse bei 83 Prozent der Siege, aber überraschend war, dass Männchen mit einem farbenprächtigeren Kragen 90 Prozent der Kämpfe gewannen. “Überraschenderweise sagten Merkmale wie die Kragengröße, die Kopfgröße oder die Beißkraft den Ausgang des Kampfes nicht voraus. Stattdessen war es wahrscheinlicher, dass Männchen mit helleren und farbenprächtigeren Kragen ihre Gegner dominierten und die Goldmedaille gewannen”, sagte der Biologe Dr. Martin Whiting von der Macquarie University.

“Das ist bedeutend, weil man erwarten würde, dass eine größere Körpermasse die relative Kampffähigkeit beeinflusst. Aber in Situationen, in denen es keinen klaren Größenunterschied zwischen den Gegnern gibt, scheinen die Pigmentierungsgrade ein deutlicher Indikator zu sein”, ergänzte er. Die Forscher testeten verschiedene Pigmentierungsgrade von Carotinoiden, die für die auffälligen gelben, orangefarbenen und roten Farbtöne der Kragen verantwortlich sind. Sie fanden eine maßgebliche Übereinstimmung zwischen hohen Carotinoid-Pigmentierungen und der Fähigkeit einer Kragenechse, einen Gegner bei einer Konfrontation zu besiegen. Dies ist das erste Beispiel für ein Carotinoid-basiertes Signal der Kampfgeschicklichkeit bei einer Eidechse.

“Es ist eine aufregende Entdeckung, weil wir wenig über die Rolle von Carotinoiden bei Eidechsen wissen, obwohl Carotinoide Gegenstand umfangreicher Studien bei unseren gefiederten Freunden sind”, sagte Whiting. Sowohl Männchen als auch Weibchen besitzen Kragen und bis jetzt war der Konsens immer, dass die Hauptfunktion des Kragens beim Verhalten gegen Fressfeinde zum Tragen kommt. Diese neue Arbeit deutet darauf hin, dass die Farben möglicherweise auch ein wichtiges Signal der Kampffähigkeit sind und eine Rolle bei der sexuellen Selektion spielen.

Abhandlung: Hamilton, D.G., M.J. Whiting und S.R. Pryke. 2013. Fiery frills: carotenoid-based coloration predicts contest success in frillneck lizards

Quelle: http://www.mq.edu.au/newsroom/2013/05/28/researchers-find-lizards-frilled-neck-is-more-than-just-for-show/

(THK)

Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*