Curiositys “Postkarten” von Marker Band Valley auf dem Mars

Curiosity-Panorama von Marker Band Valley auf dem Mars, aufgenommen am 8. April 2023. (Credits: NASA / JPL-Caltech)
Curiosity-Panorama von Marker Band Valley auf dem Mars, aufgenommen am 8. April 2023. (Credits: NASA / JPL-Caltech)

Nach Abschluss eines wichtigen Softwareupdates im April 2023 warf der NASA-Marsrover Curiosity einen letzten Blick auf das “Marker Band Valley” und machte ein Postkartenbild der Landschaft, bevor er sie hinter sich ließ.

Die “Postkarte” ist eine künstlerische Interpretation der Landschaft – zwei Schwarzweiß-Panoramen, die mit Curiositys Navigationskameras erstellt wurden, wurden mit Farbinformationen ergänzt. Die Bilder wurden am 8. April 2023 um 09:20 und um 15:40 lokaler Marszeit aufgenommen und zeigen völlig verschiedene Lichtverhältnisse. Wenn sie kombiniert werden, treten Einzelheiten der Landschaft hervor. Bereiche des Motivs, die im Morgen aufgenommen wurden, erhielten bläuliche Farbtöne, die Bereiche vom Nachmittag wurden mit gelben Nuancen betont, ähnlich wie bei einer anderen Postkarte, die Curiosity im November 2021 aufnahm.

Das resultierende Bild ist erstaunlich. Curiosity steht an den Vorbergen des etwa fünf Kilometer hohen Mount Sharp innerhalb des Gale-Kraters, wo der Rover seit seiner Landung im Jahr 2012 die Landschaft erkundet. In der Ferne jenseits seiner Fahrspuren liegt das Marker Band Valley, ein Gebiet in der “Sulfate-bearing Region”, in der der Rover unerwartete Belege für einen frühzeitlichen See entdeckte. Weiter unten (in der Mitte und rechts) liegen zwei Hügel namens “Bolívar” und “Deepdale”, zwischen denen Curiosity während der Erkundung des “Paraitepuy Pass” fuhr.

“Jeder, der schon einmal in einem Nationalpark war, weiß, dass die Landschaft morgens anders aussieht als am Nachmittag”, sagte der Curiosity-Ingenieur Doug Ellison vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA in Südkalifornien, der die Bilder plante und bearbeitete. “Aufnahmen zweimal am Tag liefert dunkle Schatten, weil das Licht von Links und Rechts kommt, so wie auf einer Bühne – nur dass es keine Bühnenscheinwerfer sind und wir uns auf die Sonne stützen.”

“Zu der Tiefe der Schatten kommt noch die Tatsache, dass zum Zeitpunkt der Aufnahmen Winter an Curiositys Standort herrschte – eine Periode mit wenig Staub in der Luft. “Die Schatten auf dem Mars werden schärfer und tiefer, wenn es wenig Staub gibt und weicher, wenn viel Staub in der Atmosphäre liegt”, sagte Ellison.

Beschriftete Version des Curiosity-Panoramas von Marker Band Valley auf dem Mars. (Credits: NASA / JPL-Caltech)
Beschriftete Version des Curiosity-Panoramas von Marker Band Valley auf dem Mars. (Credits: NASA / JPL-Caltech)

Das Bild blickt am Heck des Rovers vorbei und zeigt seine drei Antennen und die atomgetriebene Energiequelle. Der Radiation Assessment Detector (RAD), das unten rechts als weißer Kreis erscheint, hat Wissenschaftlern dabei geholfen festzustellen, wie man die ersten Astronauten, die man auf den Mars schickt, vor der Strahlung auf der Planetenoberfläche schützen kann.

Quelle

(THK)

Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*