LRO-Team veröffentlicht zwei neue Videos: “Evolution of the Moon” und “Tour of the Moon”

Der Mond (NASA / GSFC / Arizona State Univ. / Lunar Reconnaissance Orbiter)
Der Mond (NASA / GSFC / Arizona State Univ. / Lunar Reconnaissance Orbiter)

Zu Ehren von 1.000 Tagen in der Umlaufbahn hat das für den Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) verantwortliche Team am Goddard Space Flight Center der NASA in Greenbelt (Maryland) zwei neue Videos veröffentlicht.

Ein Video geleitet die Zuschauer durch die Entwicklungsgeschichte des Mondes und enthüllt, wie er sein heutiges Erscheinungsbild bekam. Das andere Video zeigt den Zuschauern eine Tour zu bekannten Orten auf der Mondoberfläche, zusammengestellt aus den Beobachtungen der Raumsonde.

“Evolution of the Moon” erklärt, warum der Mond nicht immer so aussah wie jetzt. Der Mond entstand wahrscheinlich als riesiger Ball aus Magma, der sich aus den Überresten einer Kollision zwischen der Erde und einem Mars-großen Objekt vor 4,5 Milliarden Jahren bildete. Nachdem sich das Magma abgekühlt hatte, bildete sich die Kruste des Mondes. Dann, vor etwa 4,5 bis 4,3 Milliarden Jahren, schlug ein riesiges Objekt in der Nähe des lunaren Südpols ein und erzeugte das Südpol-Aitken-Becken, eines der zwei größten bestätigten Einschlagbecken im Sonnensystem. Das markierte den Beginn der Kollisionen, welche großräumige Veränderungen auf der Mondoberfläche bewirken würden, etwa die Entstehung ausgedehnter Becken.

Weil das Mondinnere nicht vollständig abgekühlt war, begann Magma durch Risse zu sickern, die von Einschlägen verursacht worden waren. Man nimmt an, dass die vulkanische Aktivität auf der erdzugewandten Seite des Mondes vor rund einer Milliarde Jahren endete, als der letzte große Einschlag seine Spuren auf der Oberfläche hinterließ. Der Mond wurde fortan von kleineren Einschlägen erschüttert. Einige der bekanntesten Einschläge aus dieser Zeitperiode riefen die Krater Tycho, Copernicus und Aristarchus hervor. Obwohl der Mond heute wie eine unveränderliche Welt aussehen mag, ist sein Erscheinungsbild das Ergebnis einer Milliarden Jahre andauernden intensiven Aktivität.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/r1iG9BmNols

“Evolution of the Moon” (NASA / Goddard Space Flight Center)
Das Video kann unter http://svs.gsfc.nasa.gov/goto?10930 in vielen Formaten herunter-geladen werden.

“Tour of the Moon” führt die Zuschauer zu verschiedenen interessanten Orten auf dem Mond. Zu den Zielen dieser atemberaubenden Reise über die Mondoberfläche gehören: das Orientale-Becken (auch Mare Orientale genannt; Anm. d. Red.), der Krater Shackleton, das Südpol-Aitken-Becken, der Krater Tycho, das Aristarchus-Plateau, Mare Serenitatis, der Compton-Belkovich-Vulkan und die Krater Jackson und Tsiolkovsky. Das vollständig kommentierte Video und Ausschnitte über jedes der Tourziele sind für jedermann in gängigen Formaten verfügbar, die auf nahezu jedem Gerät abgespielt werden können.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/uSwpL0SM61U

“Tour of the Moon” (NASA / Goddard Space Flight Center)
Das Video kann unter http://svs.gsfc.nasa.gov/goto?10929 in vielen Formaten herunter-geladen werden.

Besitzer eines iPads sind auch eingeladen, die NASA Viz App herunterzuladen, um diese und andere NASA-Geschichten anzusehen, die zweimal pro Woche upgedated werden. Die Geschichte über die Entwicklung des Mondes (“Evolution of the Moon”) wird ab dem 15. März 2012 verfügbar sein.

Der LRO startete am 18. Juni 2009 an Bord einer Atlas-V-Rakete von Cape Canaveral (Florida). Der LRO wird vom Goddard Space Flight Center für das Science Mission Directorate am NASA-Hauptquartier in Washington betrieben.

Quelle: http://www.nasa.gov/mission_pages/LRO/news/vid-tour.html

(THK)

Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*