Anzahl und Intensität von Sonneneruptionen nehmen zu

Vorhersage der Sonnenfleckenanzahl für den Sonnenzyklus Nummer 24. (Hathaway / NASA / MSFC)
Vorhersage der Sonnenfleckenanzahl für den Sonnenzyklus Nummer 24. (Hathaway / NASA / MSFC)

Derzeit ist eine wachsende Anzahl von Sonneneruptionen (Flares) zu beobachten, weil der normale elfjährige Zyklus der Sonne in Fahrt kommt. Im Juli emittierte die Sonne ihren stärksten Flare des Sommers, der in Teilen Südkanadas und der nördlichen Vereinigten Staaten prachtvolle Nordlichter (Aurora Borealis) verursachte. Ebenfalls im Juli emittierte die Sonne einen mittelstarken Flare, von dem man glaubt, dass er der Grund für den schlimmsten Stromausfall in der Geschichte Indiens ist.

Laut James R. Webb, einem Professor für Astronomie am Department of Physics der Florida International University, sind Flares recht häufig vorkommende Ereignisse, die typischerweise in Zyklen auftreten. Das Maximum des aktuellen Zyklus wird für 2013 erwartet. “Eine magnetische Störung in der Sonne schickt einen Strom aus hochenergetischen, geladenen Teilchen mit hohen Geschwindigkeiten in den Weltraum”, sagte Webb. “Nur ein kleiner Teil dieser Teilchen trifft tatsächlich die Erde; die meisten fliegen in den Weltraum, weg von der Erde.”

Aber können Flares wirklich ernsthafte Schäden hier auf der Erde auslösen? “Manchmal ist der Flare so stark, dass er die Strahlungsgürtel der Erde vollständig füllt und die Teilchen in deutlich geringeren Höhen in die Atmosphäre eintreten und die Erde selbst treffen können”, sagte Webb. “In solchen Fällen werden schlimmstenfalls einige elektrische Stromkreise kurzgeschlossen und gehen offline.”

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/9O2cYzWdr_s

Dr. James Webb erklärt, was Sonneneruptionen sind. (Florida International University)

Von den Teilchen, die mit der Erde wechselwirken, sind die meisten in den Strahlungsgürteln der Erde gefangen und finden ihren Weg zu den polaren Breiten (Kanada, Sibirien, Alaska) in der nördlichen Hemisphäre, wo sie in die Atmosphäre eintreten und Nordlichter erzeugen. Die Teilchen, die sich nach Süden bewegen, treten über Antarktika in die Atmosphäre ein und rufen Südlichter (Aurora Australis) hervor. “Wenn die jüngsten Ausbrüche in Richtung Erde zeigen, könnten wir einige der Auswirkungen sehen, aber sie sind nicht zerstörerisch und werden in Zukunft sicherlich wieder passieren”, sagte Webb.

Quelle: http://news.fiu.edu/2012/08/solar-flares-increase-in-appearances-intensity/43041?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=solar-flares-increase-in-appearances-intensity

(THK)

Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*